Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

Zandalaritrolle

Vorstellung des Volkes

Zandalaritrolle

Kul Tiraner

Vorstellung des Volkes

Kul Tiraner

Raiderfolge

Ruhm des Schlachtzüglers Dazar'alor

Ruhm des Schlachtzüglers von Dazar'alor

Schlacht von Dazar'alor

Wir stellen euch den Raid vor!

Beute Schlacht von Dazar'alor

Tier-Sets

Was wäre, wenn?

Kolumne Tier-Sets
Update: 15.02.2019, 14:16 Uhr
1 Kommentar

Ruhm des Schlachtzüglers von Dazar’alor: Erledigt den Raiderfolg für den Windschnitter

In World of Warcraft gibt es zahlreiche Erfolge zu erledigen. Über diese spielt ihr Belohnungen wie Titel, Haustiere oder Reittiere frei. Seit der Erweiterung Wrath of the Lich King gibt es die „Ruhm des Schlachtzüglers“-Erfolge im Spiel. Ihr besucht die unterschiedlichen Raidinstanzen, erledigt bei den Bossen ein paar Zusatzaufgaben und schon werdet ihr mit Erfolgspunkten und weiteren Dingen belohnt. Die häufigste Belohnung ist ein exklusives Reittier. So auch in der Schlacht von Dazar’alor.

Wir stellen euch den Erfolg „Ruhm des Schlachtzüglers von Dazar’alor“ vor. Dieser besteht aus neun einzelnen Erfolgen. Pro Boss müsst ihr eine Zusatzaufgabe erledigen. Zum Abschluss erhaltet ihr das Reittier Windschnitter von Dazar’alor.

Falls ihr wissen wollt, was ihr bei den Erfolgen erledigen müsst, seid ihr hier richtig. In Text- und Videoform erklären wir euch die Untererfolge zum Raid-Erfolg in der Schlacht von Dazar’alor.

Vorbereitungen für den Ruhm des Schlachtzüglers von Dazar’alor

Generell gilt, dass die Gruppe für den Erfolgs-Run auf die Schlacht von Dazar’alor möglichst groß sein sollte. Je mehr Spieler anwesend sind, desto einfacher werden die Erfolge zu erledigen sein. Ihr solltet eine gesund Mischung aus allen Klassen anwesend haben. Wir empfehlen des Weiteren, dass ihr folgende Klassen auf jeden Fall mitnehmen solltet:

  • Mindestens einen Schurken, der alle 15-20 Sekunden eine Betäubung für den Erfolg Der Loa’rer aus den Tiefen einsetzen kann. Dafür eignet sich auch jede andere Klasse, die einen Betäubungseffekt mit dieser Abklingzeit mitbringt.
  • Für den Erfolg Nicht ohne meinen Schneemann solltet ihr ein paar Klassen dabei haben, die eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit und Immunitätseffekte mitbringen. Es eignen sich Schurken oder Dämonenjäger.
  • Ein Schadensausteiler sollte für Die Geister, die ich rief als Tank für die Geister fungieren können.
  • Ein oder zwei Todesritter, die sich um einen der Raptoren für Dinositting kümmern, um diesen mit Todesgriff zu ziehen.

Des Weiteren benötigt ihr diese Gegenstände, die ihr mit in den Raid bringen solltet:

Nur keine Hek-tik

Beim ersten Boss Champion des Lichts gibt es den Erfolg Nur keine Hektik. Dieser hat etwas mit Loa Jani zu tun. Im Bossraum findet ihr einen Mysteriösen Müllhaufen. Klickt diesen vor Kampfbeginn an und jeder Spieler erhält den Debuff Janis Gunst. Ziel ist nun, mithilfe dieses Debuffs, 9 Schmuckstücke von den Gegnern zu klauen.

Während des Kampfes verwandeln sich von Zeit zu Zeit Spieler in Raptoren. Seid ihr davon betroffen, erhaltet ihr einen Extra-Aktionsknopf, mit dem ihr Gegner bestehlen könnt. Rennt während der Verwandlung nah an einen Gegner und drückt den Knopf. So erhaltet ihr einen Münz-Debuff, der anzeigt, dass es geklappt hat. Bringt euren Schatz nun zum Müllhaufen zurück.

Es müssen insgesamt drei Raptoren Jüngerinnen beklauen, drei Raptoren die Kreuzfahrer und weitere drei Spieler müssen den Champion selbst. Sprecht euch ab, welche Gegner ihr bereits beklaut habt, um die restlichen Schmuckstücke zu erhalten, wenn ihr zum Raptor verwandelt werdet.

Sind alle neun Schmuckstücke im Müllhaufen gelandet, spielt ihr den Boss nach Taktik zu Ende und erhaltet den Erfolg.

Macht doch kein Fass auf!

Bevor ihr zum Affen Grong gelangt, findet ihr am Fuße der Treppen Fässer. Diese könnt ihr mit einem Klick aufheben und zum Bossraum tragen. Dort platziert ihr sechs Fässer entweder an ein- und demselben Ort oder teilt sie auf Camps mit jeweils drei Fässern auf. Bedenkt, dass sechs Fässer auf einmal mehr Schaden für den Raid und den Tank bedeuten. Sprecht das vor Kampfbeginn untereinander ab.

Habt ihr die Fässer platziert, beginnt den Kampf gegen Grong. Die Tanks sollten sich mit Grong nahe an den Fässern aufhalten. Die Nahkämpfer stellen sich am besten einfach auf die Fässer drauf. Ihr müsst die Fässer nun mit Hallendes Schmettern (Horde) oder Tödliches Schmettern (Allianz) zerstören. Diese Fähigkeit wird immer die Nahkämpfer treffen, daher die Positionierung.

Pro zerstörtem Fass erhält Grong einen Stapel vom Buff Affenstark. Dieser erhöht 30 Sekunden lang sämtlichen ausgeteilten Schaden von Grong um 20%. Zerstört ihr also sechs Fässer gleichzeitig, sind es 120% mehr Schaden während der Laufzeit des Buffs.

Spielt den Boss normal zu Ende und erhaltet euren Erfolg.

Schlafender Drache

Für den Erfolg Schlafender Drache beim Boss Jadefeuermeister solltet ihr vor Kampfbeginn eine Person bestimmen. Am besten eignen sich für den Erfolg ein Druide oder Schamane, doch auch andere Klassen können die Aufgabe erledigen. Es geht darum, ein verstecktes Jadeschlangenei während des Kampfes aufzuheben und dieses vor jeglichem Feuerschaden zu beschützen. Zum Schluss muss das Ei vom Drachenodem des Mönchs getroffen werden.

Der vorher festgelegte Spieler hebt das Jadeschlangenei nach den ersten Lebenden Bomben auf. Dadurch vermeidet ihr, dass das Ei durch die Explosion kaputt geht und der Erfolg fehlschlägt. Außerdem müsst ihr das Ei vor der zweiten Phase (Ein Aufblitzen der Feindseeligkeit – bei 60 Energie der Bosse) aufheben, denn jeder Phönixstoß das Ei treffen und somit zerstören kann. Der Spieler mit dem Ei stellt sich während des Labyrinths in eine Ecke, um den Phönixstößen auszuweichen.

Wichtig ist, dass der Ei-Träger währenddessen keinerlei Fähigkeiten einsetzen darf! Ihr verliert das Ei sonst. Nach der Phase tötet ihr den Magier als erstes. Bei 100% Energie verwandelt sich der Mönch in eine Jadeschlange. Positioniert euch mit dem Ei vor dem Boss und werdet von Drachenodem getroffen. Danach tötet ihr auch den Mönch und habt den Erfolg geschafft.

Preiset die Sonnenblume

Für den Erfolg Preiset die Sonnenblume benötigt ihr die Singende Sonnenblume als Haustier. Es langt, wenn ein Spieler im Schlachtzug das Haustier besitzt und spätestens vor Phase 2 beschwört. Ob ihr selbst eine Sonnenblume habt, oder die eines anderen Spielers für den Erfolg verwendet, ist egal.

Dieser Erfolg funktioniert für jeden Spieler persönlich. Das bedeutet, dass ihr ihn erhaltet, selbst wenn Mitspieler eures Raids es nicht geschafft haben. Ihr müsst die Sonnenblume preisen, während ihr den Effekt Strahlende Aura aktiv habt.

Um diesen Effekt zu erhalten, muss einer oder mehrere Spieler den Topas des strahlenden Sonnenlichts aufheben. Dieser Edelstein gehört zur Standard-Taktik für den Boss. Ihr erfahrt weitere Einzelheiten zum Kampf in unserem Raidguide zu Opulenz.

Spieler, die den Topas aufheben, erhalten Stapel von Strahlen. Das passiert nur, wenn sie außerhalb der Gruppe stehen. Ihr dürft also mit dem Topas nicht nah an anderen Spielern stehen, um Stapel zu erhalten und den Effekt auszulösen. Habt ihr 100 Stapel erreicht, bekommt ihr 20 Sekunden lang den Buff Gütiges Strahlen!. Die durch den Buff ausgelöste Strahlende Aura gewährt euch und allen anderen Spielern 100% kritische Trefferwertung. Und sie ist Voraussetzung für den Erfolg.

Sobald die Aura aktiv ist, sollte der Spieler mit dem Topas in die Gruppe laufen. Eure Mitspieler müssen nun eine Singende Sonnenblume anvisieren und „/preisen“ in den Chat eingeben. Tötet anschließend den Boss und erhaltet euren Erfolg.

Dinositting

Dinositting ist einer der einfacheren Erfolge in der Schlacht von Dazar’alor. Um diesen zu erhalten, müsst ihr einen der Raptoren, die während des Kampfes gegen die Konklave der Auserwählten beschworen werden, bis zum Ende des Kampfes am Leben lassen. Es ist wichtig, dass es einer der Raptoren ist, die während der ersten Welle im Kampf auftauchen.

Markiert einen Unersättlichen Schleicher, der den Kampf überleben soll. Spieler, die von diesem anvisiert werden, müssen den Raptor aus dem Raid führen. Achtet darauf, dass Flächenzauber nicht den markierten Dino treffen, damit er nicht stirbt. Ihr könnt den Raptor durch Effekte von Todesgriff, Strahlende Kraft oder Taifun in Schach gehalten werden.

Die Geister, die ich rief

Der Erfolg Die Geister, die ich rief ist ebenfalls sehr einfach. In Phase 3 des Kampfes gegen König Rastakhan erscheinen zwei Adds (drei im heroischen Modus). Diese dürfen für den Erfolg nicht getötet werden. Am besten wählt ihr einen DPS-Spieler, der für Rastakhan seine Spezialisierung auf Tank wechselt. Der dritte Tank sollte die Adds in der dritten und vierten Phase am anderen Ende des Raumes platzieren. Spielt den Kampf normal zu Ende und erhaltet euren Erfolg. Ihr erfahrt weitere Einzelheiten zum Kampf in unserem Raidguide zu König Rastakhan.

Es hat sich ausgeblingt!

Für den Erfolg bei Hochtüftler Mekkadrill benötigt ihr einen Ingenieur mit Blingtron 5000 und Blingtron 4000. Beschwört beide Blingtrons, bevor ihr den Kampf gegen Mekkadrill beginnt. Sie starten einen Kampf und nur einer wird überleben. Ihr könnt nun Mekkadrill pullen. Kurze Zeit später erscheint ein Blingtron MK2. Tötet diesen und spielt den Bosskampf ganz normal weiter. Am Ende erhaltet ihr den Erfolg.

Der Blingtron MK2 bringt zwei Fähigkeiten mit, die vor allem für Nahkämpfer von Bedeutung sind:

  • Blingsturm: Ein Flächenschaden, der 8 Meter um Blingtron MK2 Schaden austeilt. Nahkämpfer sollten während des Casts von ihm weglaufen.
  • Goldener Kettenblitz: Trifft wie ein Kettenblitz bis zu 10 Ziele. Steht verteilt oder unterbrecht den Zauber, um Schaden zu vermeiden.

 

Der Loa’rer aus den Tiefen

Für den Erfolg Der Loa’rer aus den Tiefen bietet es sich an, einen Gesetzlosigkeits-Schurken oder Hexenmeister in der Gruppe zu haben. Ihr dürft das zusätzlich Add (Loa’rer aus den Tiefen) nicht töten, sondern nur während dem Zaubern von Hydroschlag unterbrechen. Hier helfen die beiden Klassen. Mehr dazu nachfolgend. Seid ihr erfolgreich im Kampf gegen die Sturmwallblockade, während der Loa’rer die ganze Zeit anwesend war, erhaltet ihr den Erfolg.

Teilt den Raid wie in der normalen Taktik gegen den Boss in zwei Gruppen ein, die sich auf die Schiffe verteilen. Um das zusätzliche Add zu beschwören, bleibt ein Spieler auf der Hauptplattform. Es bieten sich Klassen an, die sich schnell bewegen können – Dämonenjäger, Magier, Schurken. An der linken Seite findet ihr einen Schwarm im Wasser. Mit diesem könnt ihr interagieren, sobald der Bosskampf begonnen hat.

Der Spieler, der dafür eingeteilt wurde, klickt den Schwarm an. Es startet ein Zauber, der zwei Minuten lang andauert. Während dieser Zeit muss er Wellen und Einschlägen auf der Plattform ausweichen. Der Spieler darf nicht zu nah am Rand der Plattform stehen, sonst wird er durch das Seil ins Wasser gezogen und stirbt. Auch darf er nicht zu weit weg vom Schwarm stehen, denn sonst bricht der Zauber ab, der den Loa’rer aus dem Wasser zieht. Der Rest der Gruppe spielt die beiden Schiffe wie in der normalen Taktik für die Sturmwallblockade vorgesehen.

Sobald der Loa’rer aus den Tiefen erscheint, müsst ihr mit zwei verschiedenen Fähigkeiten auf der Plattform klarkommen:

  • Hydroschlag: Frostatem fügt Spielern in einem kegelförmigen Bereich Schaden zu und stößt sie zurück (im Zweifelsfall ins Wasser und somit in den Tod).
  • Tiefensog: Zieht alle Spieler mit einem starken Vakuum heran. Kommt ihr zu nah an das Add heran, tötet es euch direkt mit Zubeißen.

Ihr solltet vor Tiefensog einfach weglaufen und trotzdem die normalen Mechaniken des Kampfes ausüben – wie das Abfangen von Zorn der Tiefe. Der Loa’rer aus den Tiefen muss unterbrochen werden, wenn er Hydroschlag wirkt. Ansonsten müsst ihr zusätzlich darauf achten, dass ihr nicht ins Wasser fliegt.

Unterbrechen könnt ihr mit Betäuben von Schurken oder Todesrittern oder mit Furchteffekten von Hexenmeistern oder Priestern. Ein Schurke mit der Spezialisierung Gesetzlosigkeit bietet sich besonders an, da er durch seine Fähigkeiten den Loa’rer alleine unterbrechen kann. Sprecht euch ab, wer sich um Hydroschlag kümmert. Tötet die Sturmwallblockade und schon erhaltet ihr den Erfolg.

Nicht ohne meinen Schneemann

Der Letzte Erfolg ist Nicht ohne meinen Schneemann bei Endboss Lady Jaina Prachtmeer. Ihr benötigt vor Kampfbeginn drei Spieler, die sich bereiterklären, in der ersten Zwischenphase Schnee einzusammeln. Das klingt einfacher, als es sich anhört. Ihr findet während der Laufphase vom Schiff zum Bossraum um Jaina herum Schneeflächen auf dem Boden. Rennt ihr über diese drüber, hebt ihr Schnee auf. Aus diesem baut ihr einen Schneemann, der im Verlauf des Kampfes geschmolzen werden muss.

Drei Spieler, die eine sich schnell bewegende Klasse spielen (Magier, Jäger, Dämonenjäger, Schurke) machen sich direkt beim Übergang in die zweite Phase auf den Weg Richtung Jaina. Sucht nun die Schneeflächen und lauft über diese rüber – ein Spieler pro Fläche. Erst wenn alle drei Spieler einen Schneehaufen aufgesammelt haben, unterbrecht ihr Jaina bei ihrem Zauber, was die Zwischenphase beendet. Sammelt euch nach dem Unterbrechen von Jaina an einem der nicht explodierten Blindgänger. Wichtig ist, dass ihr euch an ein- und demselben Blindgänger befindet!

Sobald ihr euch an dem Blindgänger versammelt habt entsteht ein Frostiger Schneemann. Lasst ihr den Blindgänger hochgehen, schmilzt der Schneemann. Beendet den Kampf gegen Jaina Prachtmeer nach der normalen Taktik und erhaltet euren Erfolg.


Anzeige
Avatar
Tiggi

Nerdine, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seit 2012 als Schreiberling für Blizzards Spiele unterwegs ♥ Hauptsächlich findet man mich in Azeroth, denn World of Warcraft begleitet mich bereits seit 14 Jahren.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Toschayju Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Toschayju
Mitglied

Schöne Guides und Zusammenfassung! 🙂