Schließen
World of Warcraft Classic - Levelguides
Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

WoW Classic

Alles zum Reiten

WoW Classic Reiten

WoW Classic

Klassen Levelguides

Rassen Klassen Kombination Classic

Mechagon

Die neue Insel aus Patch 8.2

Mechagon

WoW Classic

erscheint am 27. August 2019

WoW Classic Release

Tiegel der Stürme

Alles zum neuen Raid

Tiegel der Stürme Zeitplan
Battle for Azeroth - Raidguides 8.2 - Der Ewige PalastHinweis: Alte Raidguides findet ihr in unserem Menü
Anzeige
Korallenurtum
Schreibe einen Kommentar

Korallenurtume in Nazjatar: So tötet ihr Anemonar, Tangwurz, Oronu und Urduu

Seit Patch 8.2 Azsharas Aufstieg könnt ihr auf Nazjatar und Mechagon zahlreiche Neuheiten entdecken und erleben. Es gibt zum Beispiel insgesamt 40 seltene Gegner in Azsharas Königreich, die ihr für den Erfolg „Nur Rares ist Wahres“ töten sollt. Diese Errungenschaft wird für den Meta-Erfolg „Unterwasserusuraptor“ benötigt. Einige der seltenen Gegner, die im Erfolg auftauchen, könnt ihr nicht einfach so töten. Ihr müsst bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um sie überhaupt zu finden oder angreifbar zu machen.

Zu diesen besonderen Rare Spawns gehören die vier Korallenurtume Anemonar, Tangwurz, Oronu und Urduu. Wir erklären euch in diesem Guide, wie ihr die vier seltenen Gegner angreifen und erledigen könnt.

Besonderheiten von Anemonar, Tangwurz, Oronu und Urduu

Die vier Urtume besitzen jeweils eine Chance, Uralte Riffwandererborke fallen zu lassen. Mit diesem Gegenstand erhöht ihr nicht nur euren Ruf bei den Ankoanern/Entfesselten, sondern bekommt auch Erfahrungspunkte für alle drei Leibwächter. Gebt ihr dieses Item bei Handwerker Itanu (Allianz) beziehungsweise Finderin Palta (Horde) ab, bekommt ihr satte 350 Rufpunkte sowie jeweils 100 Erfahrungspunkte bei den Bodyguards auf Nazjatar.

Ihr könnt die vier seltenen Gegner aber nicht einfach so töten. Sie stehen im Normalfall einfach so auf Nazjatar herum und tun keiner Fliege etwas zu Leide. Um sie überhaupt angreifbar zu machen, müsst ihr bei jedem einzelnen vorerst einen Trick anwenden. Erst dann werden die Korallenurtume attackierbar. Ihr solltet übrigens einer Gruppe beitreten, um die vier Gegner zu töten. Die Urtume besitzen nämlich recht viele Gesundheitspunkte.

Korallenurtum Anemonar

Anemonar befindet sich bei den Koordinaten 59 53 im Korallenwald. Um ihn angreifen zu können, müsst ihr einen Riesenhimmelsrochen pullen, zu Anemonar ziehen und ihn dort tötet. Diese Rochen fliegen sehr hoch, so dass ihr im Zweifelsfall einen Goblingleiterbausatz oder einen Tiefenkorallensamen benötigt, um sie zu erreichen.

Begebt euch zu den Koordinaten 46 58 und attackiert von dort aus einen der Riesenhimmelsrochen. Der Platz befindet sich über der Hordenbasis Neuheim. Lauft nicht zu weit von dem gepullten Fisch weg, denn er kann im schlechtesten Fall entkommen und ihr müsst die Prozedur noch einmal durchmachen. Zieht den Rochen zu den Koordinaten 57 54 und tötet ihn. Schon könnt ihr Anemonar angreifen.

Die Rochen besitzen übrigens 11 Millionen Lebenspunkte, weswegen ihr auf jeden Fall einer Gruppe angehören solltet, bevor es los geht. Ihr müsst den Rochen schließlich umbringen, um zum Erfolg zu kommen.

Korallenurtum Tangwurz

Tangwurz findet ihr bei den Koordinaten 50 69, südlich von Neuheim. Um ihn zu aktivieren, müsst ihr euer Kristallprisma einsetzen und ein Schlammschnegel betören. Diesen bringt ihr dann zum Urtum und ihr könnt Tangwurz angreifen. Die Wildtiere findet ihr besonders häufig in der Gegend Azsharas Speere. Sind sie zu langsam, wenn ihr sie betört habt, setzt euch einfach auf euer Reittier, schon läuft der übernommene Schnegel schneller.

Ein Kristallprisma erhaltet ihr, wenn ihr die Quest „Eine merkwürdige Entdeckung“ (Horde/Allianz) erledigt. Im Anschluss an diese seid ihr in der Lage, weitere Prismen aufzuheben und für solche Aktionen wie bei Tangwurz einzusetzen. Weitere Details zum Kristallprisma und seinem Einsatz in Nazjatar findet ihr in unserem Guide.

Korallenurtum Oronu

Um Oronu angreifen zu können, benötigt ihr (oder ein anderer Spieler) das Haustier Ertrunkenes Junges. Das Urtum selbst hält sich bei den Koordinaten 78 25 auf. Das Haustier erhaltet ihr bei Feylana, der Hippogryphenführerin für 40 prismatische Manaperlen. Die Händlerin steht bei 74 46 im ertrunkenen Markt. Habt ihr oder einer eurer Mitspieler solch ein Pet, müsst ihr es einfach beschwören, wenn ihr vor Oronu steht.

Korallenurtum Urduu

Zu guter Letzt findet ihr Urduu in der Nähe der Terrasse der Zan’jir bei den Koordinaten 31 29. Um ihn zu aktivieren, müsst ihr einen Geweihten Riffwanderer zu Urduu bringen. Den kleineren Baum müsst ihr dann töten, damit das Urtum aggressiv wird. Wichtig dabei ist, dass der Riffwanderer Urduu unbedingt anschauen muss, wenn er stirbt. Ansonsten klappt diese Methode nicht. Geweihte Riffwanderer findet ihr östliche vom Aschestrand verteilt.

Avatar
Tiggi

Nerdine, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seit 2012 als Schreiberling für Blizzards Spiele unterwegs ♥ Hauptsächlich findet man mich in Azeroth, denn World of Warcraft begleitet mich bereits seit 14 Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Anzeige