Schließen
WELTWEITE VERÖFFENTLICHUNG
TAGE
STD.
MIN.
SEK.
World of Warcraft Classic - Levelguides
Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

Mechagon

Die neue Insel aus Patch 8.2

Mechagon

WoW Classic

erscheint am 27. August 2019

WoW Classic Release

Tiegel der Stürme

Alles zum neuen Raid

Tiegel der Stürme Zeitplan

Herz von Azeroth

Essenzen in Patch 8.2

Herz von Azeroth Essenzen

Mount-Ausrüstung

Vorstellung für Patch 8.2

Reittier Ausrüstung
Battle for Azeroth - Raidguides 8.2 - Der Ewige PalastHinweis: Alte Raidguides findet ihr in unserem Menü
Anzeige
Update: 11.11.2018, 22:43 Uhr
3 Kommentare

Anspielbericht zur WoW Classic Demo – So fühlt es sich an

Das erste Mal seit wir nach der BlizzCon 2018 nach Hause gekommen sind, habe ich Zeit dazu, endlich mal in die WoW: Classic Demo reinzuschnuppern. Der Kaffee steht auf dem Schreibtisch, auf Spotify läuft meine Lieblings-Playlist. Ich starte wie gewohnt den Battle.net-Client. Dieses Mal aber, um mich in Classic einzuloggen und nicht in das gewohnte Battle for Azeroth.WoW Classic Charaktererstellung

Als der altbekannte Startbildschirm verschwunden ist, taucht die Charaktererstellung von vor 14 Jahren auf. Meine Güte sieht das alles seltsam aus. Ich will es nicht schlechter reden, als es ist, aber im Vergleich zum heutigen World of Warcraft sind die Charaktermodelle wirklich grausam. Wenn nicht sogar hässlich. Die Gesichter bestehen aus gefühlt nur drei Punkten, die miteinander verbunden wurden.

Die Charaktererstellung – Alte Bekannte

Je länger ich mir die einzelnen Völker ansehe, desto mehr fällt mir auf, dass es doch gar nicht so schlimm ist. Irgendwie steigt auch ein Gefühl des Nostalgie in mir auf. Genau diese Gesichter habe ich im Jahr 2004 gesehen und mit der Kreation des ersten Charakters wurde ein Grundstein für alle möglichen Erlebnisse gelegt. Mein Beruf basiert auf World of Warcraft, ich habe über den Beruf meinen Mann kennengelernt und über das Spiel zahlreiche nette Menschen, mit denen ich selbst nach Jahren noch gut befreundet bin.

WoW ClassicIch entscheide mich dazu, meine Hexenmeisterin wiederaufstehen zu lassen. Ich erinnere mich noch ganz genau daran, welches Gesicht, welche Frisur und welche Haarfarbe sie besaß. Seltsam, nicht? Dass wir uns heute noch daran erinnern, was vor so vielen Jahren für uns wichtig war. Nach der Charaktererstellung drücke ich den Knopf „Welt betreten“. Es kann endlich losgehen.

Mein Charakter ist Stufe 15. Das wird im richtigen Spiel dann nicht so sein. Lediglich in der Demo-Version dürfen wir mit ein paar Talentpunkten und Zaubern in den Abenteuern beginnen.

Ich starte in Westfall. Genauer gesagt an der Späherkuppe. Gryan Stoutmantle von der Volksmiliz möchte, dass ich mit ihm spreche. Das ist eine einfache Aufgabe. Gleich mal erledigen. Doch dann fällt mir auf, dass bei der darauffolgenden Quest der Text nicht instant auftaucht. Also begebe ich mich in die Optionen, um dies zu ändern. Es fallen mir noch mehr Dinge auf, die ich als Gewohnheitstier ändern muss, damit ich mich im Spiel wohlfühle.

Wohlfühlzone einrichten – Das Interface

Automatisches Plündern von Gegnern: braucht man einfach. Fixiertes Zielen: braucht man hingegen nicht. Wo ich gerade schon in den durchaus schmaleren Interface-Optionen unterwegs bin, ändere ich auch gleich noch die Tastaturbelegung. Ich merke, dass ich mich während der letzten Jahre doch an einige Dinge wie eben die einzelnen Tasten auf meiner Tastatur gewöhnt habe. Es fühlt sich nicht richtig an, wenn ich es nicht konfiguriere. Vielleicht geht es nur mir so? Vielleicht geht es aber auch Tausenden von anderen Spielern so. Das würde mich durchaus freuen.WoW Classic Quest

Als nächstes folgt ein Blick in mein Zauberbuch. Es tauchen Fähigkeiten und Zauber auf, die ich seit Jahren nicht gesehen habe. Manche hat Blizzard bereits früh aus dem Spiel geschmissen. Andere sind erst in den letzten Jahren entfernt worden. Ich fühle mich zurückversetzt in die Anfangszeit von WoW, in das „damals“, in die Anfänge…

Ich fühle mich auch irgendwie klein. Ich weiß nicht wieso, aber es ist ein anderes Gefühl, auf einem Stufe-15-Hexenmeister ohne jegliche Gegenstände in Westfall zu stehen und zu wissen, dass so schnell auch keine Ausrüstung folgen wird, oder auf einem Raid-Charakter, der vorrangig epische Items tragen darf und gegen die schlimmsten Gegner Azeroths antritt. Aber so ist das nun einmal, wenn man sich dazu entschließt, Classic zu spielen.

WoW Classic OldschoolAlle Zauber sind nun auf den Tasten verteilt, alle Fähigkeiten passend auf der Tastatur belegt. Die ersten zwei Aufgaben sind erfolgreich angenommen und schon kann’s losgehen! Doch irgendwie fällt mir dann auf, dass die Quests gar nicht auf der Karte angezeigt werden. Blizzard hatte dieses Feature erst zu einem viel späteren Zeitpunkt ins Spiel gebracht. Bedeutet also, ich muss tatsächlich wieder Questtexte lesen, um zu wissen, wer denn nun Gnolltatzen oder Bandanas fallen lässt.

Des Weiteren fällt mir auf, dass ich als Hexenmeister Seelensplitter brauche, die tatsächlich als richtige Gegenstände in meinem Inventar liegen. Für alle möglichen Zauber werden diese pinken Steinchen verwendet. Auch dieses System hat Blizzard irgendwann im Laufe der Zeit grundlegend geändert. Schön, es doch mal wiederzusehen.

Der lange, lange Weg…

Nach den ersten getöteten Defias kommt für mich die Ernüchterung. All meine Fähigkeiten kosten einen Haufen Mana, Schaden teilen dieses Gegner auch recht ordentlich aus und somit müsste ich nach fast jedem Mob trinken und essen. Dadurch, dass ich Hexenmeister spiele, ist es zwar über die Fähigkeit „Aderlass“ möglich, an Mana zu gelangen, allerdings kostet dies Gesundheitspunkte. Die Regeneration beider Ressourcen außerhalb des Kampfes ist ganz gut, wodurch sich das Ganze doch als kleineres Übel rausstellt. Lediglich bei vielen Gegnern hintereinander kann es durchaus anstrengend werden.WoW Classic Talentbaum

Ich habe bereits fast meine erste Quest erledigt, als mir etwas elementar wichtiges auffällt. Ich kann Talentpunkte verteilen! Oh mein Gott. Wie konnte ich das nur übersehen? Als ich den alten Talentbaum sehe, vergesse ich erst einmal, dass ein Erntebehüter mich angreift. Ich muss unbedingt die Talente durchlesen, die es damals gab. So viel Erinnerungen werden geweckt. Aber ich erinnere mich leider gar nicht mehr, mit welchen Talenten ich damals als Hexenmeister gespielt habe.

Talente – Ein lachendes und ein weinendes Auge

Auf der einen Seite freue ich mich gerade darüber, wieder Punkte verteilen zu dürfen. Auf der anderen Seite denke ich aber, wie dumm manche Talente eigentlich waren. Da muss man 5 Stufen aufsteigen, um zum Beispiel die Zauberzeit einer der wichtigsten Zauber um 0,5 Sekunden herunterzusetzen. Oder 5 Stufen, um die Chance, dass ein Feind Gebrechenzaubern widersteht, um 10 % zu senken. Oder aber um die Manakosten von Zerstörungszaubern um 5 % zu verringern. Irgendwie klingen diese Talente absurd, wenn man an das „heutige“ World of Warcraft denkt.

Das große Ziel war allerdings, die „31er Talente“ in den jeweiligen Spezialisierungen zu erreichen. Ich fand Zerstörung immer toll, besonders, da ich damals auf einem PvP-Server gespielt habe und Zerstörungs-Hexenmeister mit der Sukkubus als Begleiter unheimlich Spaß gemacht hat. Wäre also Feuersbrunst, welches ich erreichen möchte. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg, den ich während der Demo-Version des Spiels nicht erreichen werde. Das Huhn habe ich übrigens auch wieder getroffen, jedoch wollte es mein speziell für es gekaufte Hühnerfutter nicht annehmen.WoW Classic Huhn

Nachdem ich Stufe 16 erreicht habe und die ersten zwei Quests erledigt, ist für mich auch schon wieder Feierabend. Der Ausflug war nett und sogar emotional, allerdings dauert es mir gerade alles ein wenig zu lange. Am meisten nervt mich tatsächlich, dass ich kein Reittier nutzen kann und dass die Mobs sehr stark zuhauen und lange leben. Vielleicht habe ich das nächste Mal ja mehr Lust darauf, wieder Classic zu spielen.

Ich finde, dass sich WoW Classic sicherlich für den ein oder anderen Spieler lohnen wird. Es gibt einem im Ansatz das Gefühl zurück, was wir damals hatten, als das Spiel veröffentlicht wurde. Die alten Talentbäume, die alten Grafiken, die alten Gebiete. Doch wahrscheinlich gibt es genauso viele Spieler, die Classic nicht so toll finden, weil ihnen bestimmte Anpassungen, die Blizzard im Laufe der Zeit gebracht hat, fehlen. Für zwischendrin wird es auf jeden Fall ein Spiel sein, welches ich mir anschauen werde!

Avatar
Tiggi

Nerdine, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seit 2012 als Schreiberling für Blizzards Spiele unterwegs ♥ Hauptsächlich findet man mich in Azeroth, denn World of Warcraft begleitet mich bereits seit 14 Jahren.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
SchniddieDarkly Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Marcel
Mitglied
Marcel

Mich würde mal interessieren ob classic wirklich classic bleiben soll und keine addons in einer anderen Art oder Weise hinzugefügt werden?
(z.B. kann ja nur eine Welt Veränderung sein, würde natürlich den Charme des classic wiederum zerstören)

Freue mich schon echt drauf 🙂

Darkly
Staff

Auf der Blizzcon haben sie ja bereits bestätigt, dass sie bereits dazu in der Lage sind, alte Datenbankstrukturen in die neue Server Infrasturktur zu implementieren, wie z.b. Burning Crusade oder auch Wrath of the Lichking, so dass „Classic“ nicht nur auf einer Pflasterlösung beruht.

Daher wäre das nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt, wenn man behaupten würde Blizzard hätte das vielleicht auf der ToDo stehen. 😀

Marcel
Mitglied
Marcel

Vielleicht wird das vielleicht ja genau ausgelegt, dann sammelt man wieder seine Rüstung und dann heißt es hier neues Addon fangt mal wieder von vorne an klar wollen sie ein am Spiel halten aber die Leute die auf classic gehen wollen die möchten auch bei classic bleiben, zumindest die Leute aus meinem Freundeskreis die ich kenne.

Separate Server mit classic die sich weiter entwickeln wäre eine zusatzoption wäre echt interessant zu wissen.

Dann lassen wir uns mal alle überraschen 🙂


Anzeige