Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

Tiegel der Stürme

Alles zum neuen Raid

Tiegel der Stürme Zeitplan

Herz von Azeroth

Essenzen in Patch 8.2

Herz von Azeroth Essenzen

Mount-Ausrüstung

Vorstellung für Patch 8.2

Reittier Ausrüstung

8.2 Azsharas Aufstieg

Vorschau vom WoW Summit in Irvine

Zandalaritrolle

Vorstellung des Volkes

Zandalaritrolle
Raidguides - Schlacht um Daza'alor & Tiegel der Stürme
Anzeige
Frage- und Antwortrunde
Schreibe einen Kommentar

Zusammenfassung der Frage- und Antwortrunde mit Ion Hazzikostas am 21. März

Am 21. März 2019 fand die aktuellste Fragerunde mit Ion Hazzikostas via Live-Stream statt. Es ging um Battle for Azeroth und es wurden zahlreiche Fragen gestellt. Es ging um Patch 8.1.5 Features wie die entfernten Portale, den Zufallsfaktor im Spiel und den verbundenen Unmut sowie weitere Themen. Damit ihr wisst, welche Fragen behandelt wurden, haben wir nachfolgend eine Zusammenfassung der Antworten für euch.

Zufallsfaktor

Die Entwickler arbeiten an weiteren Lösungen für Pechvögel bei der Beutevergabe. Zum Beispiel könnte die wöchentliche M+ Beutekiste weniger häufig dieselben Items gewähren. Konkrete Pläne, den Zufallsfaktor zu entfernen, gibt es nicht, da dieser schon seit Anbeginn im Spiel existiert. Mittlerweile gibt es auch viele verschiedene Wege, um an gute Ausrüstung zu gelangen. In der Vergangenheit musstet ihr raiden gehen, um an das beste Gear zu gelangen.

Catch Up Mechaniken

Das Team hat in der Vergangenheit schon mit mehreren Stufen Unterschied zwischen Raids experimentiert. Sie sind der Meinung, dass 15 Itemlevel das Minimum zwischen zwei Schlachtzügen sein sollte. Dadurch soll sich der neue Loot relevanter anfühlen.

Spaß am Spiel

Es gibt keine Pläne, Content zu kreieren, der zwar keinen Spaß bringt, aber die Abo-Zahlen erhöht. Das Team fokussiert sich auch nicht auf das Fachjargon der Activision Investoren, wenn sie Inhalte entwickeln. Sie möchten Content erstellen, der auf dem Feedback der Community basiert. Das Entwicklerteam schätzt, dass die Community motiviert genug ist, um regelmäßig einzuloggen und bestimmten Content zu erledigen. Es gibt verschiedene Sparten an Spielern und was für die einen gut passt, passt vielleicht für andere nicht.

PvP Belohnungen

Die Belohnungen für Eroberungspunkte sind qualitativ nicht so hochwertig, wie Gegenstände aus Raidinstanzen oder anderen schweren Inhalten. Sie sollen einfach nur eine Belohnung für die Teilnahme am PvP sein. Spielt ihr in höheren PvP-Stufen, erhaltet ihr auch bessere Beute, die sich mit den Belohnungen aus Raids etc vergleichen lässt.

Wichtigkeit von Attributen

Seit WoW: Legion spielen Primärattribute im Endgame eine wichtigere Rolle als noch zuvor. Dass nicht alle Klassen dieselben Attribute gleichstark bewerten, ist für die Entwickler in Ordnung, denn sie wollen, dass Spieler Entscheidungen bei Ausrüstungsgegenständen treffen müssen.

Entfernung von Portalen

Im nächsten Inhaltsupdate wird ein Portal in die Höhlen der Zeit implementiert. Außerdem wird es ein UI-Update geben, welches die Richtung für Quests auf anderen Kontinenten anzeigt.

Transmog

Es wird zukünftig die Funktion geben, das Brustteil eurer Ausrüstung zu verstecken. In einem langwierigen Projekt sollen weitere Restriktionen gelockert werden, um Spieler noch mehr Individualisierungsoptionen zu gewähren.

Charaktererstellung

In Zukunft soll es weitere Optionen zur Charaktererstellung geben, wie beispielsweise Augenfarben. Eine Möglichkeit, die Höhe eines Charakters zu ändern, ist komplizierter und wird demnach vermutlich nicht eingefügt.

Verbündete Völker

Es gibt in Patch 8.2: Rise of Azshara keine neuen verbündeten Völker. Wenn es Sinn macht, werden neue Völker angekündigt. Das Team hört hierbei gerne auf die Community und deren Feedback. In Zukunft könnte es möglich werden, die Quests der Völker zu wiederholen.

Levelweg

Das Leveln muss besser werden. 120 ist eine hohe Zahl und wenn ihr jede Stufe eine Belohnung bekommen würdet, wäre das zu viel. Das Team hat kürzlich stark über einen Stufensquish diskutiert. Sie wollen Feedback der Community, ob es sich doof anfühlen würde, Stufen zu verlieren, selbst wenn es bessere Belohnungen für jede Stufe beim Leveln geben würde.

Classic und alte Design Philosophien

Das Team möchte den Schwerpunkt wieder auf das Feedback der Community legen. Allerdings wollen sie nicht, dass Spieler sich fühlen, als könnten sie nicht ohne andere Leute spielen.

Gilden und Communities

Einige Features der Gilden sind während der Einführung der Communities ins Battle.net verloren gegangen. Das Team hört darauf, was ihr am meisten vermisst.

Gold

Die Entwickler mochten nicht, was Warlords of Draenor und Legion mit der Economy auf den Realms angestellt haben und wollten in Battle for Azeroth zurückrudern. Dafür haben sie einige Goldbelohnungen eingefügt, wie die für die Abgesandtenquests. Durch das normale Spielen sollt ihr ohne Probleme Reparaturkosten und eure Verbrauchsgüter bezahlen können. Seit das Spiel auf dem Markt ist, gibt es Verkaufsruns für Gold. Es ist so erträglicher, als wenn die Gruppen andere Methoden für die Bezahlung nutzen. Sie wollen nicht, dass Werbung für Boost-Angebote Überhand im Allgemeinen Chat und dem LFG-Tool nimmt. Sie haben bereits Optionen eingeführt, diese zu vermeiden (Melden von Werbung), aber ganz stoppen können sie die Anzeigen nicht.

Dämonenjäger

Sie wollen die Restriktion für die Erstellung eines Dämonenjägers auf einem Server nicht in Battle for Azeroth entfernen. Möglich wäre aber, dass diese Einschränkungen in Zukunft wegfallen, wie schon bei den Todesrittern.

Raidzusammenstellung

Das Team ist mit den Encountern in Battle for Azeroth sehr zufrieden. Idealerweise gibt es Kämpfe, die freundlich für Fernkämpfer sind und welche, die eher auf Nahkämpfer ausgelegt sind. Ausreißer werden normalerweise geändert, wie Mythrax und der mythische Kampf gegen den Fauligen Verschlinger.

Ruf in Dungeons

Es ist unwahrscheinlich, dass es Ruf nur für das Durchlaufen von Instanzen geben wird, da der Rufgewinn hauptsächlich über den Content in der offenen Welt erzielt wird. Sie wollen nicht, dass das stumpfe Grinden von Dungeons die Hauptmöglichkeit ist, Ruf zu farmen.

In der Vergangenheit gab es in Dungeons Rufpunkte, da die Anzahl an täglichen Quests begrenzt war. Mit den Weltquests gibt es nun eine bessere Möglichkeit, Ruf zu verdienen.

Thal’kiel und Dämonologie-Hexenmeister

In Zukunft könnten weitere Persönlichkeiten der Legion-Artefakte zurückkehren. Hati war eine Ausnahme, da dieser Begleiter besonders geliebt wurde. Xal’atath war ein interessanter Charakter, weswegen das Team weiter in ihre Geschichte eindringen und sie zurückbringen wollte.

Avatar
Tiggi

Nerdine, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seit 2012 als Schreiberling für Blizzards Spiele unterwegs ♥ Hauptsächlich findet man mich in Azeroth, denn World of Warcraft begleitet mich bereits seit 14 Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Anzeige