Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

Mechagon

Die neue Insel aus Patch 8.2

Mechagon

WoW Classic

erscheint am 27. August 2019

WoW Classic Release

Tiegel der Stürme

Alles zum neuen Raid

Tiegel der Stürme Zeitplan

Herz von Azeroth

Essenzen in Patch 8.2

Herz von Azeroth Essenzen

Mount-Ausrüstung

Vorstellung für Patch 8.2

Reittier Ausrüstung
Raidguides - Schlacht um Daza'alor & Tiegel der Stürme
Update: 29.01.2019, 1:03 Uhr
Schreibe einen Kommentar

Raidguide für Mekkadrill — Schlacht von Dazar’alor (LFR/Normal/Heroisch)

In unserem Raidguide zu Hochtüftler Mekkadrill erfahrt ihr alles Wichtige zum siebten Boss in der Schlacht von Dazar’alor. Wir erklären euch, wie ihr den Hochtüftler erfolgreich besiegt. Es geht um gigantische Explosionen, Schrumpfstrahlen und Roboter, die in die Luft gesprengt werden müssen. Explodierende Schafe gibt es auch noch. Was erwartet man sich mehr von einem Raidboss? Es geht um perfekte Koordination jedes einzelnen Spielers im Raid.

Wir beschreiben eine Taktik in unserem Raidguide, mit der ihr Hochtüftler Mekkadrill garantiert besiegt und so an seine Beute gelangt. Die Tipps könnt ihr für den LFR-, den normalen oder heroischen Modus nutzen. Spielt euch durch drei verschiedene Phasen, um erfolgreich zu sein.

Wir stellen euch den Hochtüftler Mekkadrill in unserem Raidguide für die Schlacht von Dazar’alor vor.

Kurztipps für Hochtüftler Mekkadrill

  • Weicht den Sprengkanonen aus.
  • Während Schwere Schubdüsen von Mekkadrill aktiv ist, bewegt euch aus den Zonen von Abschuss und Herunterstürzen.
  • Seid ihr von Gigavoltladung betroffen, stellt euch hinter die Geröllstücke, um die Sichtlinie zu euren Mitspielern zu verlassen.
  • Lauft nicht über Spieler, welche von Geschrumpft betroffen sind. Ihr fügt ihnen sonst durch Trampeln Schaden zu und betäubt sie.
  • Kümmert euch mit Kontrolleffekten um die Funkenbots, so dass sie die Raidgruppe nicht erreichen.
  • Seid ihr von Geschrumpft betroffen, hüpft in einen Funkenbot, um so den korrekten Code einzugeben und so den Bot zu manipulieren. Der Code steht über eurem Kopf, wenn ihr in einem Bot seid und kann von allen Mitspielern gelesen werden (nur von anderen geschrumpften Mitspielern im heroischen Modus). Eure Mitspieler müssen euch den Code nennen. Seid ihr selbst nicht an der Reihe, einen Bot mit einem Code zu zerstören, teilt anderen Spielern ihre Farbcodes mit.
  • In Phase 2 solltet ihr auf die Explodierenden Schafe und ihr Schafsschrapnell achten.
  • (nur im heroischen Modus) Achtet auf die Wurmlochgeneratoren. Sollte der Boss diese wirken, rennt möglichst schnell aus diesen heraus.

Spezieller Tipp für Tanks

  • Besitzt ihr 8-10 Stapel von Elektroschockverstärkung, sollte der zweite Tank Mekkadrill abspotten. Dadurch setzt ihr den Debuff zurück.

Spezieller Tipp für Heiler

  • In Phase 3 trifft hoher Raidschaden ein. Das passiert aufgrund des passiven Effekts von Hyperantrieb.

Raidguide für Hochtüftler Mekkadrill (LFR/Normal/Heroisch)

Hochtüftler Mekkadrill ist der erste Boss in der Instanz, den die Allianz aus der Sicht der Horde erlebt. Ihr werdet automatisch die Fraktion wechseln, sobald ihr nach König Rastakhan weiter im Raid vordringt. Nähere Informationen zum Fraktionswechsel findet ihr im entsprechenden Artikel.

Der Kampf gegen Mekkadrill besteht aus drei Phasen. Ihr tretet zum einen gegen den Hochtüftler selbst an und zum anderen müsst ihr seine Funkenbots ausschalten. Ansonsten werdet ihr überrannt und der Kampf führt sicherlich nicht zum Erfolg.

In diesem ausführlichen Raidguide zu Hochtüftler Mekkadrill in der Schlacht von Dazar’alor erfahrt ihr alles Wichtige zum Kampf. Wir erklären euch die verschiedenen Phasen und wie ihr mit den Mechaniken umgeht, um den Gnom zu besiegen.

Phase 1

In der ersten Phase kämpft ihr gegen Mekkadrill. Außerdem müsst ihr die Funkenbots deaktivieren. Die Phase läuft so lange, bis der Boss 40% Gesundheit erreicht hat.

Elektroschockschläge

Die Nahkampfangriffe von Mekkadrill verursachen zusätzlichen Naturschaden auf dem Ziel.

  • Jeder aufeinanderfolgende Angriff auf dasselbe Ziel erhöht den Schaden von Elektroschockschlag um 15% durch den Debuff Elektroschockverstärkung. Dieser Effekt stapelt.
  • Sobald Mekkadrill das Ziel wechselt, setzt sich der Debuff zurück.
  • Tanks müssen sich den Boss abspotten, sobald sie 8-10 Stapel haben.

Sprengkanone

Mekkadrill dreht sich in die Richtung eines Spielers um und beginnt, Sprengkanone zu wirken.

  • Sobald er den Zauber abschließt, wird ein Energiekugel in diese Richtung geschossen. Solltet ihr getroffen werden, erhaltet ihr hohen Natuschaden und bekommt einen Debuff, welcher ebenfalls Schaden verursacht. Außerdem reduziert dieser eure Tempowertung 8 Sekunden lang um 100%.
  • Wenn Mekkadrill diese Fähigkeit einsetzt, müsst ihr schnell erkennen, wo er die Sprengkanone hinschießt. So vermeidet ihr den Schaden und den Debuff.
  • Sollten Spieler doch einmal getroffen werden, benötigen sie für die Laufzeit des Debuffs erhöhte Heilung.

Schwere Schubdüsen

Mekkadrill markiert von Zeit zu Zeit die Position eines zufälligen Spielers. Danach wirkt er Schwere Schubdüsen.

  • Am Ende des Zaubers hebt er ab und alle Spieler innerhalb von 10 Metern um ihn herum erhalten hohen Feuerschaden durch die Fähigkeit Abschuss. Geht also vom Boss weg, wenn er diese Fähigkeit wirkt.
  • Dann springt er auf die markierte Stelle und löst Herunterstürzen aus. Diese Fähigkeit teilt Schaden an allen Spielern im Raid aus. Steht ihr in der Landezone, könntet ihr sogar durch den Schaden sterben. Bewegt euch also aus dieser heraus.

Gigavoltladung

Mekkadrill bringt auf zwei Spielern (im heroischen Modus auf drei Spielern) den Debuff Gigavoltladung auf.

  • Der Debuff teilt Schaden aus und löst nach 15 Sekunden eine Gigavoltentladung aus.
  • Diese Entladung teilt leichten Schaden aus und hinterlässt den Debuff Gigavoltentladung an allen Spielern, die von dieser getroffen werden. Getroffen werdet ihr übrigens, wenn ihr im Sichtfeld des explodierenden Spielers steht.
  • Jeder von Gigavoltentladung betroffene Spieler muss seine eigene Position außerhalb des Sichtfelds vom Raid finden, bevor der Debuff abläuft.

Die besten Positionen, um Gigavoltentladung abzulegen, ohne andere Spieler zu treffen, sind die vier Gerölsteile im Bossraum.

  • Versteckt ihr euch hinter jeweils einem dieser Felsen, während die Gruppe in der Mitte des Raumes verweilt, werdet ihr nur von dem Debuff betroffen.
  • Ihr solltet eine Raidmarkierung an die Felsen setzen, so dass betroffene Spieler ihr Versteck zeitig finden können.

Weltvergrößerer

Jede Minute setzt Mekkadrill Weltvergrößerer ein. Diese Fähigkeit lässt Spieler schrumpfen (Geschrumpft). Bis zu drei Spieler werden davon betroffen. Es kann auch der Tank geschrumpft werden.

  • Ihr erhaltet 99 % weniger Schaden, wenn ihr klein seid. Allerdings bekommt ihr echt hohen Schaden, wenn einer der normalgroßen Spieler über euch drüber läuft. Das liegt an Trampeln. Betäubt werdet ihr dadurch ebenfalls.
  • Große Spieler müssen dementsprechend aufpassen, dass sie kleine Spieler mit dem Debuff nicht einfach umtrampeln.
  • Ihr bleibt 20 Sekunden lang Geschrumpft und erhaltet Zugriff auf die Funkenbots, die während des Kampfes immer wieder neben dem Boss auftauchen.
  • Die Adds folgen zufälligen Spielern und teilen durch Funkenimpuls hohen Schaden an ihnen aus. Für 1,5 Sekunden betäubt werdet ihr ebenfalls, wenn ihr innerhalb von 8 Metern zum Bot steht. Dieser Radius wird durch einen Kreis auf dem Boden um die Roboter angezeigt.
  • Töten könnt ihr die Bots nicht, denn sie sind durch Gnomisches Energieschild quasi immun gegen Schaden.
  • Um Funkenbots von der Gruppe fernzuhalten, könnt ihr Fähigkeiten wie Wucherwurzeln nutzen.
  • Jedes Mal, wenn Weltvergrößerer gewirkt wird, sind auch zeitgleich drei Bots aktiv.
  • (nur im heroischen Modus) Funkenbots erhalten von Zeit zu Zeit Aufziehen, wodurch sie sich schneller bewegen. Wenn sie 5 Stapel davon erreicht haben, erhalten sie Aufgezogen. Durch diesen Buff wird die Laufzeit von Massenkontrolleffekten auf den Bots verringert. 

Um die Funkenbots loszuwerden und so eine größere Fläche zu haben, um den Boss zu bekämpfen, gibt es nur eine Möglichkeit: Geschrumpte Spieler müssen in die Bots springen und sie manipulieren. Daraufhin gehen die Bots in die Luft und ihr habt erst einmal Ruhe vor ihnen.

Springt ihr als kleiner Spieler in einen Roboter, erhaltet ihr eine neue Aktionsleiste, mit fünf verschiedenen Knöpfen. Jeder Knopf ist eine Farbe:

  1. Rot
  2. Lila
  3. Grün
  4. Gelb
  5. Blau

Ihr müsst diese Farben nun in der richtigen Kombination eingeben, um die Bots abzuschalten. Die richtigen Farben (3 Stück) werden nacheinander über eurem Kopf angezeigt. Ihr selbst könnt die Farben nicht sehen. Im normalen Modus werden die Farben von allen Mitspielern gesehen. Im heroischen Modus müssen die Mitspieler, die ebenfalls geschrumpft sind, sich gegenseitig die Farben ansagen.

Ihr habt 60 Sekunden (im heroischen Modus 45 Sekunden) Zeit, den Code zu erfahren und die entsprechenden Tasten zu drücken. Gebt ihr den Code falsch ein, werdet ihr direkt aus dem Bot geschmissen und erhaltet den Debuff Antimanipulationsschock. Dieser teilt hohen Schaden aus und führt bei Nichtbeachtung zum Tode.

(nur im heroischen Modus) Wurmlochgenerator

Mekkadrill benutzt von Zeit zu Zeit Wurmlochgenerator.

  • Er markiert einen zufälligen Spieler für 5 Sekunden. Nach diesen 5 Sekunden werden alle Spieler des Raids auf die Position des markierten Charakters teleportiert.
  • Der markierte Spieler sollte in der Mitte des Raumes stehen, um die Unterbrechungen durch die Teleportation möglichst gering zu halten.
  • Das Wurmloch betrifft auch Spieler, die von Gigavoltladung oder Geschrumpft befallen sind.
  • Spieler mit Gigavoltladung müssen möglichst schnell hinter einen Geröllhaufen laufen.
  • Geschrumpft-Spieler sollten zuerst aus dem Wurmloch herauslaufen, um nicht zertrampelt zu werden.

Phase 2

Während ihr euch in Phase 2 des Kampfes befindet, könnt ihr Mekkadrill nicht angreifen. Ihr müsst den nun auftauchenden Mechaniken ausweichen.

Der Boss wird weiterhin Weltvergrößerer und Gigavoltladung wirken. 

Beide Mechaniken müsst ihr wie in Phase 1 händeln.

  • Versteckt euch hinter den Geröllhaufen, um den Raid nicht mit Gigavoltladung zu treffen.
  • Hüpft als geschrumpfte Spieler in die Bots, um sie zu deaktivieren.
  • Sind keine Bots mehr vorhanden, müssen große Spieler während dieser Phase besonders aufpassen, dass sie nicht auf euch laufen, wenn ihr geschrumpft seid.

Mekkadrill bekommt Zugriff auf eine neue Fähigkeit: Explodierende Schafe rufen.

  • Eine Herde Schafe wird den Platz einnehmen.
  • Die Schafe setzen irgendwann Kleintierexplosion ein, welche innerhalb von 8 Metern Schaden anrichtet. Außerdem schießen sie Schafschrapnell Splitter in alle Richtungen.
  • Weicht sowohl der Explosion, als auch den Schrapnellen aus.
  • Achtet auch hier auf Spieler mit dem Debuff Geschrumpft, um sie nicht zu zertrampeln.

Phase 3

Während der dritten und finalen Phase passiert nichts anderes als in Phase 1, außer, dass Mekkadrill den passiven Effekt Hyperantrieb erhält.

  • Dieses Passiv erhöht die Angriffsgechwindigkeit um 30% und verleitet ihn, blitzartigen Schaden an zufälligen Spielern anzurichten.
  • Tanks müssen den Boss häufiger vom anderen Tank abspotten, denn Elektroschockverstärkung stapelt 30% schneller.
  • Heiler sollten sich darauf einstellen, dass in dieser Phase durch den Hyperantrieb mehr Raidschaden eintrifft.

 


Anzeige
Avatar
Darkly

Ich bin einer der wenigen, der es liebt in World of Warcraft zu leveln! Ich teste aber auch gerne andere MMOs, spiele außerdem gerne Indie/Sandbox Games wie Minecraft & Co! Ebenso beschäftige ich mich gerne mit Web/Video Inhalten. Achja: Eis & Tomaten 4 Ever!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: