Schließen
World of Warcraft Classic - Levelguides
Dunkles Design: ON
Wilkommen Besucher, möchtest du dich...

PvP

  • Eroberungspunkte

Patch-Übersicht

Erfolg Guides

Priesterquest

Segnung & Bannfluch

WoW Classic Priester

Jäger aufgepasst

So bekommt ihr Rhok'delar

WoW Classic Rhok'delar

Düsterbruch

So geht der Tribut Run

Düsterbruch Tribut Run

Vulpera

Das neue verbündete Volk

Vulpera

WoW Classic

Alles zum Reiten

WoW Classic Reiten
Schreibe einen Kommentar

WoW Classic Guide zur Ingenieurskunst: Stufe 1-300, Spezialisierungen, Materialien und mehr

Habt ihr World of Warcraft Vanilla gespielt, dient dieser Guide zum Beruf Ingenieurskunst als Auffrischung. Doch auch Neueinsteiger in WoW Classic können mit diesem Guide ihren Beruf skillen und erfahren, wie sie möglichst effektiv auf Stufe 300 gelangen. Die Ingenieurskunst ist ein sehr beliebter Beruf in Classic, denn ihr könnt mit diesem zahlreiche nützliche Gegenstäne herstellen wie beispielsweise Dichtes DynamitUltrablendender Schattenreflektor oder Haustiere wie Arkanitdrachling.

Wer sich nun für den Beruf Ingenieurskunst in WoW Classic interessiert, ist in diesem Guide genau richtig. Wir stellen euch den Levelweg, die Spezialisierung und die Materialien vor.

Vorteile der Ingenieurskunst

Anders als mit allen anderen Berufen ist es mit Ingenieurskunst möglich, sich im Kampf merkbar zu verbessern. Nachfolgend ein paar der interessantesten Gegenstände, die ihr bauen könnt.

Die Lehrer der Ingenieurskunst

Anders als in den neueren WoW-Erweiterungen könnt ihr nicht einfach zu einem beliebigen Lehrer laufen und dort alle Rezepte lernen. Es gibt für höhere Stufen später spezielle Lehrer, die teilweise eine sehr weite Anreise haben. Daher solltet ihr vorher schon genau wissen, welche Materialien ihr benötigt, um eine neue Stufe zu erreichen.

Lehrling & Geselle (1-150)

Zu Beginn könnt ihr einfach zu einem der Lehrer in einer der Hauptstädte gehen. Dort lernt ihr zuerst den Beruf selbst bis zur Stufe 150.

Allianz

Horde

Neutral

Experte (150-225)

Den Experten-Lehrer findet ihr an folgenden Plätzen:

Fachmann (225-300)

Buzzek Bracketswing ist der einzige Ingenieur, der euch zum Fachmann der Ingenieurskunst ausbilden kann. Er befindet sich in Gadgetzan in Tanaris. Bei ihm lernt ihr alle Ränge und Fertigkeitsstufen dieses Berufs. Folgende Rezepte könnt ihr bei ihm erlernen:

So stellt ihr Ingenieurskunst Items her

  • Ihr müsst euch in Reichweite eines Amboss befinden, um Gegenstände herstellen zu können.
  • Ihr müsst sämtliche Handwerksmaterialien in eurem Inventar bei euch tragen. Auf der Bank bringen euch die Sachen nichts.
  • Öffnet euer Zauberbuch (Standardtaste „P“).
  • Sucht euch die Ingenieurskunst heraus und öffnet mit einem Klick das Berufsfenster.
  • Wählt ein Item aus und drückt den „Herstellen“-Knopf.

Ingenieure stellen hauptsächlich Gegenstände aus Metallbarren her, welche aus Erze geschmolzen werden. Manche Rezepte benötigen allerdings auch Kräuter, Stoffe oder Leder.

Des Weiteren werden für viele der hergestellten Items Dinge wie Bolzen oder Schrauben. Diese werden ebenfalls von Ingenieuren gebaut.

Werkzeuge der Ingenieurskunst

Manche Berufe übt ihr einfach so aus, ohne jegliche Werkzeuge zu benötigen. Bei der Ingenieurskunst ist das aber etwas anderes. Ihr benötigt verschiedene Tools, um weitere Items bauen zu können.

Ingenieurskunst Materialliste

Damit ihr mit unserem Guide Stufe 300 in der Ingenieurskunst erreicht, müsst ihr mindestens folgende Materialen besitzen. Da jedoch viele Rezepte im Verlauf Gelb oder Grün werden, hängt die genaue Anzahl der Gegenstände von eurem persönlichen Glück ab. Versteht daher diese Liste nur als grobe Richtlinie.

Steine

Metalle

Stoffe & Leder

Gekaufte Materialien

Hergestellte Materialien

WoW Classic Ingenieurskunst

Ingenieurskunst Leveln von Stufe 1-300

Beachtet beim Leveln vom Beruf Schmiedekunst, dass ihr rechtzeitig den neuen Rang beim jeweiligen Lehrer erlernt, sonst kann es passieren, dass ihr trotz orangefarbener Rezept keinen neuen Punkt erhaltet.

Damit ihr möglichst effektiv auf Stufe 300 gelangt, solltet ihr folgende Reihenfolge einhalten:

Lehrling (Stufe 1 bis 75)

Geselle (Stufe 75 bis 150)

Experte (Stufe 150 bis 225)

Fachmann (Stufe 225 bis 300)

Wählt eure Spezialisierung

Sobald ihr Stufe 200 als Schmied erreicht habt, müsst ihr euch entscheiden, welche Spezialisierung ihr wählt: Gnomen-Ingenieurskunst oder Goblin-Ingenieurskunst. Außerdem müsst ihr mit eurem Charakter Level 30 erreicht haben. Ihr müsst keine Spezialisierung auswählen, dennoch bringen beide einige Vorteile mit sich.

Spielt ihr eher PvE-Inhalte, solltet ihr Gnomen-Ingenieurskunst wählen, seid ihr eher im PvP unterwegs, nehmt ihr Goblin-Ingenieurskunst.

Denkt daran, dass ihr diese Spezialisierung nur wechseln könnt, wenn ihr den gesamten Beruf neu erlernt.

Gnomen-Ingenieurskunst

Habt ihr Stufe 30 und Fertigkeitsstufe 200 in Ingenieurskunst erreicht, könnt ihr die Quest „Gnome Engineering“ von verschiedenen Trainern annehmen. Diese führt euch entweder nach Tüftlermeister Overspark in Ironforge (für die Allianz) oder nach Oglethorpe Obnoticus in Booty Bay im Schlingendorntal (für die Horde).

Sobald ihr die erste Quest für die Gnomen-Ingenieurskunst erledigt habt, wird eine weitere Quest für euch verfügbar: Der Schwur der Geheimhaltung (Allianz)/Der Schwur der Geheimhaltung (Horde). Hier sollt ihr euch ganz einfach noch einmal für diese Spezialisierung entscheiden.

Gebt ihr die Quest ab, nehmt ihr Zeigt Eure Arbeit (Allianz)/ Zeigt Eure Arbeit (Horde) an. Bringt für diese Aufgabe dem Questgeber 6 Mithrilrohr, 2 Hochentwickelte Zielattrappe und ein Genaues Zielfernrohr. Diese Gegenstände solltet ihr bereits besitzen, wenn ihr Ingenieurskunst gelevelt habt.

Wenn ihr Zeigt Eure Arbeit abgebt, erhaltet ihr die Gnomen-Spezialisierung für Ingenieurskunst. Des Weiteren bekommt ihr die Gnomen-Ingenieur-Mitgliedskarte. Mit dieser ist es euch gestattet, Rezepte zu lernen, auf die eben nur Ingenieure mit dieser Spezialisierung Zugriff haben. Die Mitgliedskarte hält übrigens nur 14 Tage lang an.

Mitgliedschaft der Gnome erneuern

Nach 14 Tagen müsst ihr eure Mitgliedschaft erneuern. Das passiert über das Abgeben der Quest Mitgliedskarten-Erneuerung (Allianz)/ Mitgliedskarten-Erneuerung (Horde). Für diese müsst ihr 2 Goldstücke bereithalten. Neben einer neuen Mitgliedskarte erhaltet ihr Erneuerungsgeschenk des Gnomen-Ingenieurs mit dem Abgeben der Quest. In diesem Geschenk können allerlei Ingenieurskunst-Items enthalten sein – unter anderem seltene Baupläne wie Bauplan: Lil‘ Smoky.

Lehrer für Gnomen-Ingenieurskunst

Es gibt zwei Lehrer für diese Spezialisierung:

Rezepte der Gnomen-Ingenieure

Für den PvE-Content in WoW Classic eignet sich die Gnomen-Spezialisierung besonders. Vor allem Nahkämpfer haben einen Vorteil von diesem Berufszweig. Wir listen euch nachfolgend sämtliche Rezepte auf, die ihr nur mit einer Gnomen-Mitgliedschaftskarte lernen könnt.

Gegenstand
Benötigte Fertigkeitsstufe
200
205
205
210
210
215
225
230
235
240
260

Goblin-Ingenieurskunst

Habt ihr Stufe 30 und Fertigkeitsstufe 200 in Ingenieurskunst erreicht, könnt ihr die Quest „Goblin Engineering“ von verschiedenen Trainern annehmen. Diese führt euch auf Seiten der Horde und der Allianz nach Nixx Sprocketspring in Gadgetzan in Tanaris.

Habt ihr die Aufgabe abgegeben, bekommt ihr als nächstes die Quest „Der Schwur der Geheimhaltung“ angeboten. Diese nehmt ihr an und bestätigt noch einmal, dass ihr tatsächlich Goblin-Ingenieur werden wollt.

Danach müsst ihr für „Zeigt Eure Arbeit“ verschiedene Gegenstände abgeben. Das sind 20 Große Eisenbomben, 20 Robustes Dynamit und 5 Explodierende Schafe. Diese könnt ihr allesamt durch euren Beruf herstellen oder aber im Auktionshaus von anderen Ingenieuren kaufen.

Ihr bekommt für die Abgabe der Gegenstände die Goblin-Ingenieur-Mitgliedskarte. Mit dieser seid ihr in der Lage bestimmte Baupläne zu erhalten, die ihr sonst nicht lernen dürftet. Diese bekommt ihr beim Lehrer eures Vertrauens. 14 Tage hält die Mitgliedskarte, danach müsst ihr sie erneuern.

Mitgliedschaft der Goblins erneuern

Wie bereits erwähnt, läuft die Mitgliedschaft der Goblin-Ingenieure nach 14 Tagen ab. Ihr müsst diese dann auffrischen, was ihr mit der Quest „Mitgliedskarten-Erneuerung“ erledigt. Gebt 2 Goldmünzen ab und schon dürft ihr weitere 14 Tage die Spezialisierung ausüben.

Neben der Erneuerung der Mitgliedschaft erhaltet ihr auch Erneuerungsgeschenk des Goblin-Ingenieurs. In diesem sind etwaige Ingenieurskunst-Items enthalten, wie unter anderem seltene Baupläne (z.B. Bauplan: Winzige wandelnde Bombe).

Lehrer für Goblin-Ingenieurskunst

Es gibt zwei Lehrer für diese Spezialisierung:

Rezepte der Goblin-Ingenieure

Die Goblin-Spezialisierung kümmert sich ein wenig mehr darum, Dinge in die Luft zu jagen. Ingenieure dieses Fachs sind Meister der Bomben und Explosionen und eignen sich daher für das PvP. Wir listen euch nachfolgend alle Baupläne auf, welche ihr nur mit der Goblin-Spezialisierung erhaltet.

Gegenstand
Benötigte Fertigkeitsstufe
205
205
205
205
205
205
225
230
235
240
245
260

So wechselt ihr die Spezialisierung

Habt ihr eine Spezialisierung gelevelt und wollt dann doch lieber auf die andere wechseln, ist das kein Problem. Ihr müsst allerdings den gesamten Beruf noch einmal lernen. Wir listen euch die Schritte auf, die ihr gehen müsst, um die Spezialisierung zu wechseln.

  • Verlernt den Beruf Ingenieurskunst komplett (Standardtaste „K“, sucht den Beruf aus und drückt den roten Knopf neben dem Beruf).
  • Levelt Ingenieurskunst erneut bis mindestens Stufe 200.
  • Reist nach Tanaris zu Steamwheedle und sucht den Gnom Narain Soothfancy (in einer Hütte).
  • In der Hütte findet ihr das Buch ‘Wahrsagerei für Dummies‘. Das Buch erlaubt euch, die Spezialisierung zu wechseln, wenn ihr es anklickt. Es gibt keine Quest oder Zusatzkosten, falls ihr euch dazu entscheidet.

Erst Gnom, dann Goblin

Ein Tipp zum Schluss: lernt erst die Gnomen-Spezialisierung und danach dann Goblin-Ingenieurskunst. So könnt ihr sämtliche Gegenstände der Gnomen-Ingenieure herstellen und nutzen und trotzdem auf alle Items der Goblins zugreifen. Die einzelnen Items benötigen nämlich zur Nutzung lediglich die Ingenieurskunst als Beruf und nicht eine Spezialisierung.


Anzeige
Avatar
Tiggi

Nerdine, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Seit 2012 als Schreiberling für Blizzards Spiele unterwegs ♥ Hauptsächlich findet man mich in Azeroth, denn World of Warcraft begleitet mich bereits seit 14 Jahren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: